Seminare > Systemische Führung

 

"Systemische Führung - Reflexion von Rolle und Funktion als Führungskraft"

Bei dem Ansatz der systemischen Führung werden sowohl die Haltung als auch die Techniken der systemisch-konstruktivistischen Beratung für den praktischen Leitungsalltag herangezogen. Führungskräfte gehen nach diesem Ansatz eine wechselseitige (Kommunikations-) beziehung zu ihren Mitarbeitenden ein und bereiten den Weg zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung der Potentiale ihrerTeammitglieder. Neben der Vermittlung liegt einSchwerpunkt dieses Seminars in der Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung als Führungskraft. Besonders berücksichtigt werden die jeweiligen Arbeitskontexte der Teilnehmenden.

 

Systemische Führung berücksichtigt

•  die Selbststeuerungskräfte des Teams
•  die Wahrnehmung und Perspektive der Teammitglieder
•  die formellen und informellen Regeln der Organisation
•  die Systemumgebung in Form von Nachbarabteilungen, internen und externen Kunden
•  das Systemumfeld z.B. in Form von rechtlichen und kulturellen Rahmenbedingungen

 

Inhalte (zweitägig):

•  Grundlagen des systemisch-konstruktivistischen Ansatzes
•  Reflexion der eigenen Rolle und Funktion als Führungskraft
•  Haltung und Werte als Grundlage eines authentischen Führungsstil
•  Sensibilisierung für Teamprozesse (Team-Team, Team-Führungskraft)
•  Eigene emotionale Anteile in Kommunikation und Konflikten
•  Supervision von Praxisfällen aus Ihrem Führungsalltag

 

Methoden:

•  Lehrgespräch (praxisnahe Vermittlung der zugrunde liegenden Modelle)

•  Einzelarbeit (z.B. Selbstreflexion eigenen Führungsverhaltens)

•  Gruppenarbeit (z.B. vorbereitete Rollenspiele als Perspektivwechsel)

•  Plenum (z.B. Auswertung und Diskussion des Erlernten, Möglichkeiten des Praxistransfers)

 

Zielgruppe:

Erfahrene Führungskräfte.

 

Seminarbeschreibung
Training Systemische Führung.pdf
PDF-Dokument [37.2 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2008 - 2020 - Dipl.-Sozialwiss. Thorsten Hoops - Bremen